Fortlaufend…

Kochinsel • Innenhof Muthesius Kunsthochschule

täglich läuft das so: Ab 6 Uhr Vorbereitung Frühstück, 8.00- 9:30 Uhr Frühstück, dann abräumen, schnippeln, kochen, spülen, Essensausgabe … den ganzen Tag von 12:00-19:00 Uhr.

Willkommens-Bereich • Verwaltungsgebäude (Glaskasten)

Hier findet ihr die Kasse (auch für vorangemeldete Teilnehmerinnen), den allgemeinen Info- und Barrierefrei-Stand, den Helferinnen-Stand sowie einige Sitzmöglichkeiten. Hier könnt ihr euch während der Öffnungszeiten immer mit Freundinnen verabreden und euch an den Info-Ständen über verschiedene Projekte informieren. Auch wird hier eine Infowand stehen, in denen ihr Mitfahrgelegenheiten für die Rückreise anbieten und suchen könnt.

Helferinnen-Dienste • Verwaltungsgebäude (Glaskasten)

Bitte im Willkommens-Bereich am Helferinnen-Tisch für Dienste eintragen: ca. 2 Std. am Tag.

WICHTIG! Im Seminargebäude bezeichnet „Erdgeschoss“ das mit dem Fahrstuhl erreichbaren reale 1. Obergeschoss (OG) usw.. Der Grund ist, dass das Gebäude an einem Hang steht.

Barierefrei Das LFT ist weitgehend barrierefrei.

Für die Workshops und das Abendprogramm stehen DGS Dolmetscherinnen zur Verfügung. Bei den Konzerten wird zusätzlich zu den Texten auch die Musik übersetzt.

LFT-Fotobox Samstag und Sonntag ganztägig im Willkommens-Bereich –  solange das Fotopapier reicht)

Wir haben eine Fotobox gemietet –  hier könnt ihr Euch fotografieren lassen, Spaß haben, verkleiden – allein, zu zweit, zu dritt … mit der Freundin, der schönen neuen Unbekannten –  wie auch immer ihr wollt. Die Fotos werden sofort ausgedruckt und ihr könnt sie an unsere Fotowand hängen –  mit oder ohne Beschriftung:

Wer bist du? Wo kommst du her? Was suchst du? Glücklich allein, auf der Suche, monogam, polyamourös … Zeig von dir, was du möchtest! So können alle ein bisschen mehr voneinander mitkriegen – und die ganze lesbische Vielfalt wird sichtbar!

Verkaufsstände / der bunte Kunst-Handwerkerinnenmarkt• Seminargebäude Flure 1., 2. und 3. OG

Sa & So 10-19 Uhr: stöbern, bummeln, was Schönes aussuchen, Kreatives bewundern…

Spontane Veranstaltungen

Wir haben leider ein knappes Raumangebot. Für spontane Workshopangebote, Erzähl-Cafés, Austausch-Runden, Zukunfts-Werkstätten, Kultur … Bitte am Infotisch nachfragen.

Safia-Oase • Seminargebäude Raum: 00.09 EG NEU: 01.06 und 01.07 – 1. OG

Sa & So 13.00-19.00 Uhr. Ein Ort zum Ausruhen, Schnacken bei Kaffee, Tee und Kuchen + Waffeln. Ein Ort der Begegnung mit Frauen von „SAFIA Lesben gestalten ihr Alter e.V.“, dem bundesweiten Netzwerk für Lesben ab 40.

Ruheraum• Seminargebäude Raum: 00.02 EG NEU: Studio 6, 01.01 – 1. OG

Es gibt einen berollbaren Ruheraum im Erdgeschoss, der mit dem Fahrstuhl erreichbar ist – mit Liegemöglichkeit. Eine barrierefreie Toilette befindet sich ein Stockwerk höher im 1. OG.

Kinder-Raum • Raum: Wir suchen noch eine kreative Lesbe*, die sich des Themas annimmt, damit es einen Raum mit Spielsachen, Matratzen etc. für Kinder geben wird. 03.14 – 3. OG

Es soll einen gemütlich gestalteten Raum zum ausruhen und spielen für Kinder geben. Dort werden Sitzsäcke, Kissen und Spiele bereitliegen. Schlüssel bitte am Infotisch abholen.

Junge Frauen* • Raum: 01.02, 1. OG. NEU: 00.02 – EG

Dieses Jahr wird es wieder einen eigenen Raum für junge Frauen* geben. Dieser (Frei-) Raum ist gedacht als Ort zum Treffen, Austauschen, Chillen, Träumen, kreativ sein und Spaß haben. Hier könnt ihr andere junge Frauen* kennenlernen, nett zusammensitzen, euch über Themen austauschen die Euch wichtig sind oder spontan Workshops, Aktionen oder Ausflüge planen. Außerdem wird es am Samstag von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr einen Kennenlernworkshop geben, in dessen Rahmen, wenn ihr mögt, auch Demovorbereitungen getroffen werden können.

Kunst • auf dem LFT 2. OG

Ihr seid eingeladen, euch von der Kunst(-ausstellung) inspirieren, berühren, verführen, irritieren, provozieren… zu lassen: Samstagnachmittag wird es von 16 – 16.30 Uhr eine Vernissage mit einer Live Performance von Rita Martin geben.

  • Rita Martin arbeitet mit Video, Performance und performativer Fotografie. In ihrer Arbeit geht es um Körper, um Körper und Raum und sich dort manifestierende Machtstrukturen.
  • Sandra Carina Auffarth stellt ihre Statue „Die Sternengreiferin“ aus
  • Fällt wegen Erkrankung leider aus Inga Höfer und ihre Fotografieausstellung „Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. Ehemaliges Frauenkonzentrationslager Ravensbrück (1939 – 1945)“
  • Inge Kaliska ist mit ihren Akt-Live-Zeichnungen dabei: „Die Faszination des Aktzeichnens ist bei mir die Neugier auf das jeweils Persönliche, das sich in Haltung und Pose zeigt, angezogen oder nackt. Ich zeichne in einer Gruppe und wir übernehmen abwechselnd die Rolle des Modells.“